Donnerstag, 30. August 2012

15. Tag: Peja - Rozaje

Heute standen nochmal über 1300 Hoehenmeter auf 1800 mNN auf unserem Programm. Dafür war die Etappe etwas kürzer, so dass wir schon gegen 14 Uhr im Hotel Rozaje waren. Der Anstieg war mit im Mittel 7% recht heftig, dafür war es aber recht kühl. Die Strasse war recht wenig befahren, die meisten uns überholenden Autos waren Deutsch-Kosovaren auf dem Weg nach Hause. Und die waren zum Einen erfreut, dass wir Ihr Land mit dem Fahrrad durchfahren, zum Anderen besorgt, ob wir auch genügend Getränke dabei hätten oder sie uns sonstwie helfen könnten. Auf der Passhöhe befand sich dann die Grenze zu Montenegro, wo wir eine Nacht verbringen werden, ehe es morgen nach Serbien geht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten