Freitag, 27. Mai 2016

13. Tag: Agii Apostoli - Athen

Heute ging es ein letztes Mal über das Küstengebirge rüber ins Landesinnere. Ein letztes Mal sind wir auf einem kurzen Abschnitt der Straße gefolgt, die parallel zur mautpflichtigen Autobahn verläuft und deutlich mehr Verkehr anzieht als die Autobahn selbst. Ein Wahnsinn, dessen Sinn sich mir nicht erschließt.
Unsere heutige Etappe hat uns durch das Dorf Marathon geführt, dem Ort, an dem die Athena im Jahr 490 v. Chr. die Perser besiegten und der Bote Pheidippides losgelaufen ist, um die Kunde in das etwa 42 km entfernte Athen zu übermitteln. Der Legende nach verstarb der Bote nach Übermittlung der Nachricht an Erschöpfung.
Ob es sich genau so zugetragen hat, ist unter Historikern äußerst umstritten. Immerhin gab es damals im Athena Heer Läufer, die die 250 km nach Sparta in 2 Tagen gelaufen sind. Ohne umzufallen. Da ich kein Historiker bin, kann ich zu dem Thema nicht viel beitragen, mit Ausnahme der Information, daß wir den Flughafen Athen von Marathon aus bereits nach 33 km erreicht haben.
Aber egal: dank Smartphone ist das Versenden einer Nachricht mittels Boten überflüssig. Ein Selfie vom Schlachtfeld wäre in einem Bruchteil einer Sekunde am Bestimmungsort. Angesichts von weltweit 49 Todesfällen durch Selfies seit 2014 allerdings auch nicht ganz ungefährlich.

Kommentare:

  1. Hallo Europaradler,
    da sind wir aber froh, dass Ihr wieder wohlbehalten und ohne größere Blessuren die abenteuerliche Tour trotz aller Widrigkeiten überstanden habt. Aber nach jahrelang gesammelten Erfahrungen seid Ihr ja mittlerweile Experten auf dem Gebiet, Probleme zu meistern, die sich Euch in den Weg bzw. vor das Fahrrad stellen.
    Wir wünschen Euch nun noch einen entspannten Tag in Athen und einen guten Rückflug.

    Liebe Grüße
    die E-Biker

    AntwortenLöschen
  2. Ich nehme ohne intensiv Verfolgung eurer historischen Touren schon an, dass diesjährige Tour, aufgrund all diesen Widrigkeiten aber auch natürlich der schönen Landschaft, eine der eindrucksvollsten Erlebnisse zählt.
    Willkommen zurück zu der Welt der "menschlichen Zivilisation".
    Bald hören wir im Büro bestimmt häufiger Sätze, die fangen mit "Während unserer Fahrradtour habe ich..." ;)
    Komm gut und sicher zurück und mach bitte nicht zu viel Selfies.

    Viele Grüße
    GY

    AntwortenLöschen