Freitag, 29. Juli 2011

1. Tag: Cluj - Reghin

Nachdem ich mir heute morgen meine linke Tasche bei einem leichten Sturz mit rumänischem Schmodder zugesaut hatte, blieb mir nur die Hoffnung auf einen reinigenden Dauerregen. Aber es läuft ja nicht immer so, wie man will. Außer Nieselregen gab es nix, der rumänische Schmodder ist immernoch großflächig auf meiner Packtasche.
Dass die Karpaten keine Tiefebene sind, war uns ja bekannt, aber so hügelig hatte ich es mir nicht vorgestellt. Und morgen wird es noch schlimmer. Obwohl: die Wettervorhersage ist positiv. Was den Schmodder betrifft.

Keine Kommentare:

Kommentar posten