Freitag, 29. Juli 2011

1. Tag: Cluj - Reghin

So, den ersten Tag haben wir erfolgreich geschafft. Wir sitzen jetzt im Hotel Marion und genießen eine kuehle Erfrischung. Zum Glück war das Wetter nicht so schlecht wie befürchtet. Statt Starkregen nur leichter Nieselregen. Ansonsten gefällt uns Rumänien wieder sehr gut. Die ländliche Gegend wirkt hier wie ein großes Freilichtmuseum: viele Pferdekarren, Brunnen und Männer, die mit großen Sensen zur Arbeit gehen. Etwas problematisch sind nur die Straßen: zu viele Schlaglöcher. In Italien und Frankreich hatten wir uns angewöhnt, dass der Vorfahrende mit Handzeichen auf diese hinweist. Dies ist hier nicht möglich. Sonst muessten wir zu oft freihändig fahren. Trotzdem haben wir heute 109 km geschafft.

Keine Kommentare:

Kommentar posten