Donnerstag, 30. August 2018

13. Tag: Ramacca - Syrakus

Nach einer sehr schlechten Nacht machen wir uns heute auf zu einer 115 km Etappe mit dem Highlight Valle del Anapo. Der Tag beginnt bei herrlichem Wetter und das Panorama ist gigantisch. Wenn man die Küstenbereiche/-straßen meidet, ist Sizilien herrlich. Auf der Abfahrt nach Syrakus kommt dann die Hiobsbotschaft: wegen des 30 minütigen Starkregens ist der Valle del Anapo gesperrt: aus Sicherheitsgründen wegen Steinschlaggefahr. Aber wir lassen uns davon nicht unterkriegen. Dann machen wir das Tal halt in 2 Jahren auf unserer Tour Richtung Vatikan und San Marino. Die Ersatzroute Richtung Syrakus mit 250 Extrahöhenmetern war aber auch sehr sehenswert. Belohnt werden wir in Syrakus mit einem tollen Hotel und einem super Abendessen. Meine Herausforderung des Tages: Das tolle Dessert zu essen, obwohl ich schon übersatt von der gigantischen Nudelvorspeise und dem wahnsinnig leckeren Hauptgang bin. 

Kommentare:

  1. Die Bürgschaft von Schiller wird aus diesem Landstrich erzählt... So kann ich mir die ganze Geschichte noch besser vorstellen.

    AntwortenLöschen
  2. Thomas (von oben)31. August 2018 um 11:49

    Hallo Marion, ich wünsche Dir noch so ein paar nette Herausforderungen. Tolle Tour bei ungewöhnlichem Wetter, viel Spaß noch.

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht wirklich fantastisch aus! Und das mit dem Essen bestellen scheint auch immer besser zu funktionieren .. Gute Fahrt euch noch!
    LG Armin

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht super aus!
    VG,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde dieses Bild auch sehr schön! Wünsche Euch noch eine letzte schöne Etappe! LG - Stella :-)

    AntwortenLöschen