Samstag, 30. August 2014

10. Tag: Perusic - Novalja

Besondere Tage erfordern besondere Maßnahmen. Deswegen sind wir heute um 06:30 augestanden. 07:00 Frühstück, 08:00 Aufbruch und um 12:00 waren die ersten 700 Höhenmeter geschafft. Aber der Reihe nach:
Von Perusic sind wir zunächst zum See Kruscica gefahren. Am frühen morgen war es noch richtig kalt, insbesondere im Schatten.

Weiter ging es auf einer kleinen, schmalen Asphaltstraße in den Velebit Nationalpark. Die Straße führte uns auf etwa 1270 m Höhe. Naja, gestartet sind wir bei 575 m, macht also einen Anstieg von 700 m.

Zunächst mussten wir nochmal 200 Höhenmeter runterfahren und anschließend einige Meter wieder hoch, bis wir die Passhöhe von 1414 m erreicht haben. Nur wenig später gab das Gebirge den ersten Blick auf die Adria frei. Gigantisch!

Nach rauschender Talfahrt (immerhin mussten wir über 1400 Höhenmeter abbauen) sind wir mit der Fähre auf die Insel Pag übergesetzt. Pag zeigt sich von seiner schroffen Seite. Trotz später Stunde war hier eine Affenhitze.

Ich weiß nicht, was eine nette Unterkunft auf Pag kostet. Aber unsere Bude mit mini-Zimmer und uninspiriertem Personal ist unverschämt teuer.

Keine Kommentare:

Kommentar posten