Samstag, 30. August 2014

10. Tag: Perušić - Novalja

Heute stand die Königsetappe auf dem Programm. Weil keine Verpflegungsmöglichkeit auf der Strecke zu erwarten war, mussten wir uns gut vorbereiten: Sponsor of the day waren daher 2 Getränkeanbieter.

Nach einem eher spärlichen Frühstück starteten wir gegen 8:00 Uhr mit der Tagesetappe. Auf 20 ebenen km konnten wir uns zunächst warm fahren, ehe die ersten 700 Höhenmeter anstanden. 

Auf dem ersten Gipfel kam uns ein Papa mit seinen 2 Jungs entgegen, ganz begeisterte Radler. Die drei mussten kein Gepäck mitschleppen, weil die Mama mit dem Auto hinterher fährt. Wir haben uns auf dem ersten Gipfel mit unseren Weingummis und Keksen versorgt, ehe es dann wieder 200 m bergab ging. Zu guter letzt ging es dann nochmal 350 m bergauf auf die Passhöhe von 1414 m ü. NN. Hier könnten wir tolle Ausblicke genießen, sowohl ins Landesinnere als auch auf die Adria mit ihren vorgelagerten Inseln. 

Zur Erholung diente eine rauschende Bergabfahrt auf Meereshöhe Null. Zum Schluss mussten wir ordentlich in die Pedale treten, um die 17:30-Fähre auf die Insel Pag noch zu erwischen. Dank einer kleinen Verspätung der Fähre konnten wir schließlich die letzten drei Plätze ergattern. Auf Pag wurde es nochmal anstrengend: auf den letzten 9 km waren nochmal 180 Höhenmeter zu bewältigen. Insgesamt wurden es heute 102 km und 1450 Höhenmeter.

Keine Kommentare:

Kommentar posten