Dienstag, 28. August 2018

11. Tag Scilla - Montalbano Elicona

Heute hatten wir wieder einen abwechslungsreichem Tag. Gestartet sind wir ohne Frühstück bereits um kurz vor 7 Uhr. Nach knapp 10 km stand die Fährüberfahrt nach Sizilien auf dem Programm. Hier hatten wir Glück, dass die Fähre direkt nach unserer Ankunft und dem Ticketkauf losfuhr. Gefrühstückt haben wir dann in Messina in einem kleinen Cafe. Jetzt standen die ersten Höhenmeter auf dem Programm: Gut 500 hm über einen Bergrücken an die Nordküste, die sich aufgrund spektakulärer Ausblicke allerdings gelohnt haben. Wieder unten angekommen, sind wir ein ganzes Stück an der Hauptstraße entlang gefahren. Hier ging es an wenig empfehlenswerten Strandorten, Industriegebieten und ähnlichem vorbei. Wir waren froh, als wir nach dem Mittag wieder in die einsamen Berge abbiegen konnten, obwohl der finale Anstieg auf knapp 900 hm doch sehr anstrengend war. Eine Sorge hatten wir heute jedenfalls nicht: Die Angst vor Regen. Nur ganz früh am Morgen und kurz vor der Ankunft zogen dunkle Wolken auf, die aber glücklicherweise keinen Niederschnlag brachten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten